K-i-E® APP - Mobile Decisions

Entscheidung in der globalisierten Welt

Moderne Entscheidungsprozesse bringen die Beteiligten einfach und flexibel zusammen.

Entscheidungsprozesse dürfen keine physische Präsenz mehr erzwingen und müssen sich an den Gegebenheiten und Möglichkeiten der globalisierten Welt orientieren. Die Komplexität und Dynamik von Entscheidungen und Entscheidungsprozessen erfordert den Austausch zwischen unterschiedlichen Menschen, die mehr und mehr über den Globus verteilt sind. Es wird immer schwieriger, alle an einem Ort zusammenzubringen. Kommunikation, täglicher Workflow und Entscheidungen werden überall auf der Welt stattfinden. Menschen in Unternehmen werden je nach Funktion und Aufgabe stärker dezentral und nicht mehr an einen festen Ort gebunden arbeiten und entscheiden.

Entscheidungen und Entscheidungsprozess werden so zunehmender dezentral zu treffen sein. Die Unterstützung von Video-Konferenzen, Skype, Telcos, Webinaren und Chats macht den Einsatz von mobiler Kommunikation und dezentralen Entscheidungen notwendig. Nur eine 100%-ige Beteiligung führt zu Entscheidungen, die von allen getroffen werden, damit das notwendige Commitment entsteht.

Dies gilt für lokal getroffene Entscheidungen und umso mehr für dezentral und globale Entscheidungen. Damit wird Tiefe und breite Zustimmung als Resultat erreicht. Die Generation Y und X bevorzugen Elemente aus der Gamification, denen mit die K-i-E App Rechnung getragen wird. So werden alle Generationen Y, X, Babyboomer und Veteranen gleichermaßen ins Boot geholt. Die K-i-E App berücksichtigt die Meinungen aller Teilnehmer, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden.

K-i-E App Light

In der ersten Ausbaustufe bildet die K-i-E App Light die K-i-E Karten ab. Für eine Bewertung einer Leitfrage mit der K-i-E Skala wird die K-i-E Zahl mit der K-i-E App ausgewählt und durch das mobile Device dem Moderator in einem Entscheidungsprozess gezeigt. Damit wird das mobile Device parallel zu den K-i-E Karten Anwendung finden. Eine Verwendung wird für alle Prozess-Schritte der K-i-E Business Tools empfohlen, für die eine Bewertung mit der K-i-E Skala erforderlich ist.

Die K-i-E App können Sie im Google Play Store oder im iTunes App Store erwerben:


K-i-E Skala®

Die K-i-E Skala ist eine normierte Bewertung für alle Arten von Entscheidungsprozesse. Die K-i-E Skala, präziser die K-i-E Skala-Bewertung, besteht aus drei Bestandteilen: der Leitfrage, dem K-i-E Skala-Typ und den Bewertungsbereichen. Der K-i-E Skalen-Typ gibt die Antwortstruktur vor. Die fehlende Mitte forciert Entscheidungen und verhindert ein Unentschieden, eine Nicht-Entscheidung, ein Vermeiden oder Ausweichen. Gleichzeitig ermöglicht sie den Abruf der Intuition, basierend auf dem Erfahrungswissen. Dieses ist handlungs-, lebens- und überlebensorientiert und fordert immer eine klare Entscheidung. Die Intuition würde auf einer Skala mit einer Mitte, die bei einer ungeraden Zahlenmenge gegeben wäre, nicht reagieren.

Unterschiedliche Wissenschaften haben die Verlustaversion deutlich nachgewiesen: Wir vermeiden eher das Risiko, als dass wir Chancen suchen. Das gilt natürlich nicht für jeden Menschen und nicht für jede Situation. Für eine universelle und normierte Skala ist dies jedoch zu berücksichtigen und für die individuelle Situation entsprechend in der K-i-E Skala anzupassen. Die Intuition würde bei einer symmetrischen Skala verzerrt werden und unscharf reagieren, da im Emotionssystem die Verlustaversion repräsentiert ist. Das Leben und das Business genügen keinen linearen und auch keinen symmetrischen Prozessen. Nur weil Statistikprogramme mit linearen symmetrischen Skalen besser funktionieren, sollten asymmetrische Prozesse nicht in symmetrischen Skalen abgebildet und dadurch verzerrt werden.

Die detaillierte Zuordnung der Bedeutungen zu den K-i-E Zahlen wird nach der Einführungsphase wieder auf die drei Bedeutungsbereiche reduziert. Sie prägen sich bei den Beteiligten erfahrungsgemäß rasch ein. Die K-i-E Skala gibt mit den drei Bestandteilen eine normierte Kommunikation vor.

So funktioniert die K-i-E Skala

  • Die Leitfrage wird außerhalb der K-i-E App gestellt und gibt die Bedeutung der Zahlenbereiche vor. Siehe unten.
  • Entscheiden Sie sich anhand der Leitfrage für eine Zahl. Achten Sie auf den Impuls aus der Intuition und entscheiden Sie sich mit der Kognition für die Zahl Ihrer Wahl.
  • Wischen Sie über den Schirm bis die gewünschte Zahl erscheint oder tippen Sie direkt auf die Zahl der K-i-E Skala. Wählen Sie diese verdeckt aus, ohne andere Teilnehmer in Ihrer Wahl zu beeinflussen und lassen Sie sich von anderen nicht beeinflussen.
  • Prüfen Sie Ihre Wahl nochmals intuitiv, indem Sie die K-i-E Skala auf sich wirken lassen. Ändern Sie ggf. Ihre Wahl und gehen zurück zu Punkt 2.)
  • Erst wenn Sie sich sicher fühlen, tippen Sie auf den Botton Wahl (W), um sich final zu entscheiden.
  • Zeigen Sie nach Aufforderung des Moderators Ihre Zahl als Teil des Gruppenergebnisses.

LOS GEHT’S

Kurzbeschreibung der Fibonacci-Zahlenreihe

Die Fibonacci-Zahlenreihe eignet sich für Schätzungen beliebiger Objekte. Diese Zahlenreihe, bei der immer die zwei Vorgängerzahlen addiert werden, zeigt eine hohe Trennschärfe und eignet sich dadurch besonders für die Reihenfolge innerhalb einer Gruppe von bereits priorisierten Objekten. Die Fibonacci-Zahlen sind dabei stets einer Dimension zugeordnet wie Stunden, Tage, Schätzeinheiten. Der Moderator führt mit dem K-i-E Priorisierungsprozess durch definierte Schritte, um die Objekte in eine gemeinsam bestimmte Reihenfolge zu bringen.

So funktioniert die Fibonacci-Zahlenreihe

  • Die Leitfrage wird außerhalb der K-i-E App gestellt und gibt die Dimension Ihrer Schätzung vor.
  • Entscheiden Sie sich anhand der Leitfrage für eine Zahl, die Ihrer Schätzung am meisten entspricht. Achten Sie auf den Impuls aus der Intuition und entscheiden Sie sich mit der Kognition für die Schätzung Ihrer Wahl.
  • Wischen Sie über den Schirm bis die gewünschte Zahl erscheint oder tippen Sie direkt auf eine Zahl der Fibonacci-Zahlenreihe. Wählen Sie diese verdeckt aus, ohne andere Teilnehmer in Ihrer Wahl zu beeinflussen und lassen Sie sich von anderen nicht beeinflussen.
  • Prüfen Sie Ihre Wahl nochmals intuitiv, indem Sie die Fibonacci-Zahlenreihe auf sich wirken lassen. Ändern Sie ggf. Ihre Wahl und gehen Sie zurück zu Punkt 2.)
  • Erst wenn Sie sich sicher fühlen, tippen Sie auf den Button Wahl (W), um sich final zu entscheiden.
  • Zeigen Sie nach Aufforderung des Moderators Ihre Zahl als Teil des Gruppenergebnisses.

Weitere Ausbaustufen

  • Abbildung des Bewertungsprozesses mit der K-i-E Skala bei Augenmerk auf Steuerung durch einen Moderator, automatische Dokumentation und 100% Beteiligung.
  • Abbildung des Commitment-Prozesses
  • Abbildung der Briefing- und Priorisierungsprozesse
  • Abbildung einer Terminabstimmung
  • Abbildung einer allgemeinen Architektur für Entscheidungsprozesse
  • Abbildung aller K-i-E Business Tools