Philosophie - Change Training Coaching

Unterschiedliches zusammenzubringen bedeutet wachsen.

Mit dem Ziel, grundsätzliche Verbesserungen in unternehmerischen, wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnissen zu schaffen, konzentriere ich mich darauf, Projekte und Vorhaben maßgeschneidert zu entwickeln und Führungskräfte sowohl auf beruflicher als auch auf persönlicher Ebene zu beraten. Ich bin Motor und Lehrer, der Neues entwickelt, Dinge anstößt und in der Umsetzung begleitet.

In Veränderungsprozessen ist es sinnvoll, zuerst die Fähigkeiten der Betroffenen zu entwickeln, dann den organisatorischen Rahmen anzupassen und schließlich die Akteure mit Coachings zu begleiten. Die heutigen Führungskräfte denken und handeln häufig im „entweder – oder“ und schöpfen damit das Potenzial, das ein „sowohl als auch“ erlaubt, bei weitem nicht aus.


Entwicklungsprozesse gelingen, wenn die Themen in einem evolutionär zyklischen Prozess gestaltet werden.

Eingebettet in Vision, Werte und Sinn wird im ersten Schritt ein gemeinsames Ziel entwickelt. Dann erst erfolgt die Standortbestimmung. An der Maßnahmenplanung orientiert sich in einem dritten Schritt die gesamte Umsetzung des Change-Prozesses bis zum Erfolg und Abschluss des Projekts. Dabei bleiben die persönliche, die systemische und die unternehmensphilosophische Ebene stets im Blick der Agitation.

Nur ein zielgerichteter, gemeinsamer Einsatz von Trainingsmaßnahmen, Coaching und Organisationsentwicklung führt zu einer Lösung und Entwicklung. Eine Trainingsmaßnahme ohne organisatorischen Bezug würde ins Leere laufen. Das neu Gelernte würde in der noch ungewohnten Anwendung ohne begleitendes Coaching scheitern.

Das Coaching nimmt die Hürden in den frühen Phasen des Change-Prozesses und festigt das Gelernte aus den Trainings. Mit dem Change-Prozess werden der organisatorische und unternehmerische Rahmen zur Entfaltung des Neuen geschaffen. Das Training bringt die notwendigen Fähigkeiten für ein Gelingen hinein.

Ziel ist es, in einer Haltung zu enden, der folgender Spruch Ausdruck verleiht: „Gib mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann, gib mir die Gelassenheit, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“ Wir sind nicht in der Lage, die Windrichtung zu ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

Richard Graf motiviert. „Wolle, was im gegebenen Rahmen möglich ist.“